deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
TDI Dormagen

WDR 2 (Nachrichten für Rhein und Ruhr), 25. Januar 2012

Beton gegen Giftgas

Der Chemiekonzern Bayer will in Dormagen eine neue Anlage zur Herstellung von TDI bauen. Das ist ein Vorprodukt für Schaumstoffe. Umweltschützer haben Angst. Angst, dass aus der Anlage giftige Substanzen entweichen könnten. Das Netzwerk „Coordination gegen Bayer-Gefahren" hat gegen den Bau Einspruch eingelegt. Sollten die Behörden die Anlage trotzdem genehmigen, müsse Bayer zumindest die bestmögliche Sicherheitstechnik einsetzen, sagte ein Netzwerk-Sprecher. Dazu gehöre die Ummantelung der empfindlichen Anlageteile mit Beton. Nur so gebe es einen ausreichenden Schutz gegen Feuer oder Explosionen, so die Kritiker. Bayer plane aber nur mit einer Blechhülle. Bayer weist die Vorwürfe zurück: Die Anlage entspreche anerkannten Sicherheitsstandards und erfülle höchste Anforderungen, sagte ein Sprecher.