deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
AGROPOLY

Das //Forum Umwelt und Entwicklung// hat eine sehr empfehlenswerte Broschüre zum Konzentrationsprozess in der Saatgut- und Pestizid-Industrie veröffentlicht. Zu den untersuchten Konzernen gehört auch BAYER.

Die Broschüre findet sich online: http://www.forumue.de/fileadmin/userupload/publikationen/EvB_Agropoly_D_1-12_v02.pdf

Hier die Ankündigung des Forum U&E:

Agropoly - Wenige Konzerne beherrschen die weltweite Lebensmittelproduktion

Die Weltbevölkerung und ihr Nahrungsmittelkonsum wachsen - wächst damit auch die Anzahl der im Nahrungsmittelbereich tätigen Firmen? Das Gegenteil ist der Fall: Konzerne kaufen kleinere Firmen und steigern so Marktanteile und Macht. Firmen können damit die Preise, Geschäftsbedingungen und zunehmend auch die politischen Rahmenbedingungen diktieren. Vieles, was wir im Norden verbrauchen, wird billig im globalen Süden produziert.

Die Gewinne erzielen wenige überwiegend im Norden beheimatete Unternehmen. Die großen Verlierer sind die Plantagenarbeiter und Kleinbauern im Süden als schwächste Glieder der "Wertschöpfungskette". In keiner anderen Bevölkerungsgruppe ist Hunger so verbreitet. Die Ökosysteme werden mehr und mehr zerstört.

Agropoly. Wenige Konzerne beherrschen die weltweite Lebensmittelproduktion.
Herausgegeben von der Erklärung von Bern (EvB) und dem Forum Umwelt und Entwicklung.
Zürich/Berlin, Januar 2012, 18 Seiten, kostenlos