deutsch
english
francais
italiano
espanol
Photo
100 Jahre 1. Weltkrieg
Einsatz von Giftgas 1. Weltkrieg

100 Jahre 1. Weltkrieg

Giftgas, Sprengstoffe, Zwangsarbeit

Die deutsche Chemie-Industrie produzierte im 1. Weltkrieg Sprengstoff, Munition und Giftgas. Tausende Zwangsarbeiter wurden deportiert - auch um im Leverkusener BAYER-Werk zu schuften. Dank staatlich garantierter Preise konnten die Konzerne ihre Profite erheblich steigern. Bis heute verleugnen BAYER, BASF und Co ihre Mitverantwortung für Kriegstreiberei und Massensterben.

=> Artikel "BAYER an vorderster Front"

=> 22. April 1915: 100 Jahre Giftgas-Einsatz in Ypern

=> Dossier: 100 Jahre Giftgas-Tradition bei BAYER

=> Chemie-Industrie im 1. Weltkrieg: „Mitverantwortung für Kriegsgräuel nicht aufgearbeitet“

=> Rede von Axel Köhler-Schnura in der BAYER-Hauptversammlung

=> VDI Nachrichten: Wo endet Deutschlands Verantwortung für den Giftgaseinsatz in Syrien?

=> Giftgas von BAYER: Artikel des Instituts für Umweltgeologie und Altlasten der LGA, Nürnberg

=> Kampagne zur Unternehmensgeschichte von BAYER

=> Chemie-Waffen: tödliche Tradition bei Bayer

=> Express (Köln): Wahner Heide Testfeld für den Krieg

=> 1991: Verantwortung für Chemiewaffen: Ohne Wenn und Aber

=> Carl Duisberg: Ehrenbürger ging über Leichen