deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
Störfälle

18. Juni 1999

Giftige Gase bei der RHEIN CHEMIE in Mannheim ausgetreten:

Störfall-Serie bei BAYER reisst nicht ab

Zum dritten grossen Unfall in Werken der BAYER AG innerhalb eines Monats kam es in den frühen Morgenstunden bei der RHEIN CHEMIE in Mannheim. Nach einem vierstündigen Stromausfall, der das Kühlsystem in einem Druckbehälter ausser Kraft setzte, explodierte ein Kessel. Giftige Schwefelverbindungen gelangten in die Umwelt, mehrere hundert Anwohner klagten über “bestialischen Gestank”. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen, mehr als 20 Personen mussten ärztlich untersucht werden. Die RHEIN CHEMIE ist eine 100%ige Tochter des Leverkusener BAYER-Konzerns.

Erst am 8. Juni waren durch eine Explosion im Wuppertaler BAYER-Werk über 100 Mitarbeiter und Anwohner verletzt worden, dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Millionen Mark. Anfang Mai war bei der BAYER-Tochter EC ERDÖLCHEMIE ein Tankschiff explodiert. Drei Menschen kamen ums Leben, mehrere Tonnen Benzin flossen in den Rhein.

Philipp Mimkes, Geschäftsführer der Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG): “BAYER fährt Jahr für Jahr Rekordgewinne ein, bei ständig sinkender Belegschaftsstärke. Seit Jahren weisen wir darauf hin, dass durch den rasanten Arbeitsplatzabbau ein sicheres Betreiben der Anlagen nicht mehr möglich ist.” Die CBG fordert systematische Untersuchungen aller Anwohner von Chemieunfällen, um Langzeitschäden aufzudecken. Mimkes weiter: “In den BAYER-Werken wird ausgerechnet bei der Feuerwehr und den Kontrolleinrichtungen gespart. Sicherheit muss aber vor Gewinnoptimierung gehen.”

Die CBG beobachtet den Multi BAYER seit über 20 Jahren. Mit konsequenter Öffentlichkeitsarbeit werden die Bereiche Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Probleme in der Dritten Welt und Einflussnahme auf die Politik beleuchtet. Zahlreiche Erfolge wurden verbucht, so ein Sieg vor dem Bundesverfassungsgericht gegen den Leverkusener Multi und die Verhinderung mehrerer umstrittener Werke.