deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
Hauptversammlung: Proteste gegen Fusion von Bayer und Monsanto

Die Hauptversammlung des Chemiekonzerns Bayer in Bonn ist von Protesten gegen die Fusion mit dem US-Saatgutkonzern Monsanto begleitet worden.

Deutschlandfunk, 28. April 2017

Gegner der Übernahme störten die Rede von Vorstandschef Baumann mit Zwischenrufen wie "Ihr vergiftet unsere Äcker". Baumann rechtfertigte dagegen das Geschäft als langfristig wertschaffende Maßnahme.

Grünen-Fraktionschef Hofreiter warnte vor der Fusion. Das Hauptproblem daran sei, dass sich dadurch die Marktkonzentration im Agrarsektor weiter verschärfe, sagte Hofreiter im Deutschlandfunk. Zudem stehe das Monsanto-Produkt Glyphosat im Verdacht Krebs auszulösen und beeinträchtige nachweislich die Artenvielfalt. Die Bundesregierung könne den Zusammenschluss verhindern, wenn sie das wolle, meinte der Grünen-Politiker.

Die angestrebte Fusion von Bayer und Monsanto wird derzeit von mehreren Kartellbehörden geprüft. Bei der EU-Kommission will Bayer im Laufe des zweiten Quartals die Genehmigung beantragen.