SWB 02/99 - Ticker

FORSCHUNG & LEHRE

Kooperation mit Hongkonger Uni
Um sich in wichtigen Absatzmärkten noch stärker zu etablieren, sucht BAYER häufig auch die Anbindung an renommierte Wissenschaftsinstitutionen der betreffenden Länder. So vereinbarte der Konzern jetzt eine Forschungskooperation mit der Hongkonger University of Science and Technology, die innerhalb der chinesischen Wissenschaft eine führende Position innehat. Als erste Investition stellt der Chemie- Multi Geld für technisches Gerät und den Ausbau von Laboratorien zur Verfügung.

ASPIRIN-Preise vergeben
BAYER verlieh wieder einmal ASPIRIN-Preise. Auf den Urkunden konnten die Textbausteine "... erbrachte den Nachweis, dass ASPIRIN bei regelmäßiger Einnahme vor ... schützt" diesmal wie folgt vervollständigt werden. Professor Gabriel Kune erhielt die Auszeichnung für Forschungen zur dickdarmkrebs-verhindernden Wirkung von ASPIRIN. Dr. Paul Schwenger erlangte durch eine Arbeit zur intrazellulären Wirkung eines ASPIRIN-Abbauproduktes das Wohlwollen der Jury. Professor Ramón C. Hermida wurde für seine Untersuchungen zu der vorbeugenden Wirkung von ASPIRIN bei der Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) prämiert. Als "nicht unumstritten" bezeichnete der Pressetext seine Ergebnisse. Wohl weil eine im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie unlängst bestritten hat, dass ein solcher Zusammenhang zwischen ASPIRIN und der Präeklampsie besteht (Ticker 2/98). Für sein "Tausendsassa"-Lebenswerk schließlich ehrte man Professor Carlo Patrono.