SWB 04/00 - Ticker

WASSER, BODEN & LUFT

Wasser-Deal mit Wupper-Verband
Eine Stadt mit 100.000 EinwohnerInnen leitet jährlich ca. 360 Tonnen Stickstoffe in die Abwasser-Systeme ein, BAYER dagegen über 10.000 Tonnen. Da fällt eine Vereinbarung zwischen dem Konzern und dem Wupperverband, die Stickstoff-Einleitungen um ca. eine Tonne pro Tag zu senken, kaum ins Gewicht. Sie sieht vor, dass die BAYER-Kläranlage und diejenige in Buchenhofen Abwasserströme, für die das eine Klärwerk besser ausgelegt ist als das andere, untereinander austauschen. Der Chemie-Multi spart dabei durch den Wegfall der Direkteinleiter-Abwasserabgabe sogar noch eine Million Mark jährlich.