SWB 02/2002 - Ticker

PLASTE & ELASTE

Chemie in Auto-Innenräumen
Die Auto-Industrie ist Großabnehmer von BAYER-Kunststoffen. Immer mehr Bauteile werden aus Plaste & Elaste gefertigt. Diese Stoffe haben es in sich. Sie können ausgasen und Kopfschmerzen, Schleimhaut- Reizungen und Benommenheitszustände auslösen. Bei fabrikneuen Wagen ist diese Gefahr besonders groß. Der australische Forscher Steve Brown von der Organisation CSIRO wies noch sechs Monate nach der Produktion erhöhte Giftstoff-Konzentrationen im Wagen-Inneren nach (siehe auch SWB 04/99).