SWB 04/02 - Ticker

ERSTE & DRITTE WELT

UNO klagt H. C. STARCK an
Die BAYER-Tochter H. C. STARCK bekundet seit geraumer Zeit, kein Coltan mehr aus dem Kongo zu importieren und damit auch nicht mehr zur Finanzierung des blutigen Bürgerkriegs beizutragen. Ein UNO-Bericht hat jetzt aber nachgewiesen, dass das Unternehmen das Metall über dunkle Kanäle weiterhin aus dem Staat bezieht und somit die Öffentlichkeit getäuscht hat (siehe SWB 4/02).