SWB 04/2003 - Ticker

SPORT & MEDAILLEN

Fußball: geht es noch kommerzieller?
BAYER LEVERKUSEN treibt die Kommerzialisierung des Fußballs unaufhörlich voran. Jüngst machte der Finanz-Chef des Clubs, Wolfgang Holzhäuser den Vorschlag, in der Bundesliga Halbfinal- und Relegationsspiele auszutragen. Das macht den Sport seiner Meinung nach für die TV-Anstalten attraktiver -   und teurer. „So kann ich meinen Verhandlungspartner womöglich überzeugen, einen strategischen Preis zu zahlen“, sagte er zu den Hintergründen seines Plans.

Verein wollte streiken
BAYER LEVERKUSEN befürchtet, dass die Profi-Kicker sich ihre teuren Beine bei Länderspielen beschädigen könnten. Darum war der Verein über die Entscheidung der UEFA, zur Europameisterschaft 2008 die Zahl der Qualifikationsspiele von acht auf 12 heraufzusetzen, „not amused“. Der Verein erwog sogar, sich eines alten Mittels der Arbeiterbewegung zu bedienen und ein Qualifikationsspiel zu bestreiken, um gegen die Entscheidung zu protestieren.